Artikel mit dem Tag "Bildende Kunst"



Der Zwerg und die Kunst
Die Frage, "Was ist überhaupt ein Zwerg?" ist nicht einfach zu beantworten. Die verfügbaren Quellen zeigen über Jahrhunderte den Zwerg als Künstler sowohl in der Bildenden als auch der Darstellenden sowie der Angewandten Kunst und auch in der Literatur. Diese Spur wird in dem Blog verfolgt. In der nordischen Mythologie werden Zwerge als Bildhauer des Wunderbaren beschrieben, In der Literatur des Hochmittelalters als Verkünder des Wunderbaren. Im Barock erscheint der Hofzwerg als Performer .....
Der Zwerg als Metapher des Kreativen Prinzips
Wo die Figur des Zwerges in den Quellen der nordischen Mythologie auftaucht, wird immer eine Geschichte der Kunst erzählt. Die Zwerge in den isländischen Skalden und in den Liedern der Edda treten vorwiegend als Schmiede auf, als Bildhauer wundersamer aufgeladener Objekte. Einige sind beschrieben, bei dem Hammer Thors, wird auch der Produktionsprozess aufgezeigt. Die reduzierteste Arbeit ist Gimle, ein goldener Keim, der alles enthält, dass daraus eine ganze neue Welt entstehen kann.
Der Gartenzwerg - serielle Kleinplastik in der Volkskunst
Der Gartenzwerg ist bekannter als Elvis Presley, sagt der Zwergen-Konzeptkünstler Otmar Hoerl. Tatsächlich hat der Deutsche Gartenzwerg Weltruhm erlangt. 1882 zum 1. mal nachweislich zum Verkauf angeboten gibt es Tausende Varianten des Gartenzwergs. In der Anfangszeit wurden diese von hervorragenden Modelleuren und Bildhauern hergestellt. Einen lebendgrossen Gartenzwerg von ca 80 cm in Serie zu produzieren, war anspruchsvollste Keramik-Kunst und kostete gerne einen Monatslohn.